Hornig Gruppe

Nasse Wände? Feuchte Keller?

Vereinbaren Sie einen Ortstermin.

Nasse Wände?

Analyse für Hausbesitzer
Analyse für Planer



Kontakt

Abdichtungstechnik Hornig
Dorfstraße 25
24790 Ostenfeld
 
Telefon:

0800 - 9977220 (kostenfrei)

Ostenfeld: 04331-6969066
Kiel: 0431-5457800
Heide: 0481-88896
Flensburg: 0461-182366
Itzehoe: 04821-4084000
Hamburg: 040-85599555
Schleswig: 04621-855487
Rendsburg: 04331-148870
Bordesholm: 04322-692877
Neumünster: 04321-301633

Fax:
04331-6969067

Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Zum Kontaktformular

 


Lesen Sie hier aktuelle Kundenstimmen
für Michael Hornig -
Abdichtungstechnik Hornig

und informieren Sie sich über
unsere Leistungen.

Menschlichere Wirtschaft

 

Die Rissinjektion
Risse in Betonbauteilen von Gebäuden sollten schnell und dauerhaft verschlossen werden, da sonst ungehindert Feuchtigkeit eindringen kann. Die Rissinjektion verschließt solche Risse dauerhaft und wasserundurchlässig.

Das Problem
Risse in Betonbauteilen
Wasserführende Risse in Betonbauteilen führen auf lange Sicht zu Geruchsbelästigungen, zu einem schlechten Raumklima oder zu gesundheitsschädlichem Schimmelpilzbefall in den Innenräumen. Auch die Bausubstanz wird angegriffen.


Systemlösung

1. Setzen der Bohrkanäle
Die Oberfläche wird gereinigt. Anschließend werden entlang des Risses rechts und links in einem Winkel von 45° Kanäle gebohrt. Die Bohrungen erfolgen so, dass die Bohrkanäle in der Höhe jeweils rechts und links in einem bestimmten Abstand zum Riss versetzt sind. Damit wird sichergestellt, dass sie in jedem Fall den Rissverlauf kreuzen.

 

2. Abkleben des Risses und Einsetzen der Injektionspacker
Die Breite des Risses, muss mit einem Verdämmmaterial geschlossen werden. Danach erfolgt eine Reinigung der Bohrkanäle mit Pressluft. Anschließend werden Injektionspacker in den Bohrlöchern fest verspannt.

 

3. Injektion des Spezialharzes
Unter Druck wird das flüssige Spezialharz durch die Injektionspacker in die Betonwand injiziert. Das Harz füllt den Riss vollständig und verschließt ihn dauerhaft. Es kann keine Feuchtigkeit mehr eindringen. Die Verdämmung und die Injektionspacker werden anschließend wieder entfernt und die Bohrlöcher sauber verschlossen.


Dauerhaft dicht!
Die Rissinjektion erfolgt mit einem speziellen Polyurethanharz, das unter Druck flüssig in den Riss gepresst wird und dann ausreagiert. Damit wird der Riss passgenau elastisch verfüllt und abgedichtet. Durch die Anordnung der Bohrkanäle im 45° Winkel wird der gesamte Riss mit dem Harz aufgefüllt und ist somit wasserundurchlässig.


Mit Hightech zum Erfolg
Keine Chance für Feuchtigkeit
Die Injektion des sehr fließfertigen Spezialharzes erfolgt durch eine Hochdruckpumpe. Der Druck in der Wand kann 10 bis 200 bar erreichen, um eine vollständige Versiegelung zu erreichen. Wir legen besonderes großen Wert auf den Einsatz qualifizierter Mitarbeiter bei der Ausführung der Rissinjektion. Nur eine genaue Kenntnis der Materialien und der Verarbeitung sorgen dafür, dass Risse in Betonwänden dauerhaft angedichtet werden können.


Qualität
Staatlich geprüft - wissenschaftlich bestätigt
Bei uns kommen nur Baustoffe zum Einsatz, die nachweislich den höchsten Anforderungen genügen. Dies betrifft die verwendeten Materialien und die genutzte Maschinentechnik zu Verarbeitung der Baustoffe. Das Spezialharz für die Rissinjektion erhielt das Prüfsiegel des Materialprüfungsamtes Braunschweig.

 


Die Vorteile im Überblick

  • Vollständige Verfüllung der Risse durch fließfähiges Spezialharz
  • Elastisches Material bleibt auch bei Verformungen dauerhaft dicht
  • Sicherer Sanierungserfolg – dauerhafter Schutz

 

Zurück zur Übersicht